We are currently making improvements to the Audible site. In an effort to enhance the accessibility experience for our customers, we have created a page to more easily navigate the new experience, available at the web address www.audible.com/access .

Refine Search Results

 
Search Results for Narrator: 

Gerald Pichowetz

1-20of87results Previous 1 2 3 ... 5 Next
Sort by
  • Die bekanntesten Märchen von Wilhelm Hauff | Wilhelm Hauff

    Die bekanntesten Märchen von Wilhelm Hauff

    • UNABRIDGED (5 hrs and 42 mins)
    • By Wilhelm Hauff
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Eine Sammlung der schönsten Märchen von Wilhelm Hauff. Sie erzählen von orientalischen Städten, machtvollen Scheichen, schönen Kalifen, hässlichen Gnomen sowie Tannen- und Waldgeistern, die in den dunklen Wäldern des Schwarzwalds spuken. Exotisches Märchen und Abenteuerwelt, heimische Sage und historische Anekdote sind in einzigartiger Weise miteinander verwoben.

  • Der Ruf der Straße | Kurt Tucholsky

    Der Ruf der Straße

    • UNABRIDGED (15 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Jetzt sitze ich bald vier Jahre in Frankreich. In den ersten acht Tagen ging ich im Taumel umher, die eisernen Ketten der Inflation waren gerade gefallen, und mir war mein Schwergewicht abhandengekommen. Nach zwei Monaten verstand ich alles - hätte mich jemand gebeten, ihm eine Monographie über Frankreich zu schreiben, ich hätte angenommen; aber zum Glück hat mich damals keiner gebeten.

  • Kleine Geschichten vom Reisen | Kurt Tucholsky

    Kleine Geschichten vom Reisen

    • UNABRIDGED (51 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    "Dass die Leistungsfähigkeit der Kühe unter diesen Umständen sehr gering war", stand in dem schönen Führer durch Dänemark, den man mir freundlicherweise im Außenministerium gegeben hatte, "ist selbstredend. Die durchschnittliche Milchleistung pro Kuh -" Gut. Wovon aber gar nichts in diesem Buche zu lesen war, das waren die Frauen des Landes. Nordische Frauen! Was habt ihr doch für einen falschen Ruf!

  • Einer pfeift sich einen | Kurt Tucholsky

    Einer pfeift sich einen

    • UNABRIDGED (16 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Die rue de Vaugirard ist so lang wie ein Satz von Proust. Ich gehe schon eine dreiviertel Stunde - das macht aber gar keinen Spaß. "Hepp!" Kein halber Pogromruf - so ruft der feine Mann in Paris einen Wagen. Das Automobil schnurrt ab.

  • Dies und Das | Kurt Tucholsky

    Dies und Das

    • UNABRIDGED (10 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Ich kann den Blick nicht von dir wenden. Denn über deinem Mann vom Dienst hängst du mit sanft verschränkten Händen und grienst. Du bist berühmt wie jener Turm von Pisa, dein Lächeln gilt für Ironie. Ja... warum lacht die Mona Lisa?

  • Das Stundenkonto | Kurt Tucholsky

    Das Stundenkonto

    • UNABRIDGED (12 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Wir wollen immerzu ankommen, am liebsten gestern, wir möchten es ganz eilig haben, und wenn es schneller, noch schneller, am allerschnellsten geht, dann bilden wir uns ein, etwas gewonnen zu haben. Der Franzose will leben. Dieser Schaffner trug eine belgische Uniform, aber es war etwas durchaus Französisches, was er da gesagt hatte. Der Franzose will leben.

  • Der Erbfeind | Kurt Tucholsky

    Der Erbfeind

    • UNABRIDGED (12 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Als ich das zum ersten Mal sah, glaubte ich an ein Wunder der Dressur. So sehr war ich, aus Deutschland kommend, geneigt, den Zustand des ewigen Zähnefletschens, Heulens, Fauchens und Bellens als den primären anzusehen. Aber als ich immer und immer wieder beobachtete, wie Hund und Katze hier einträchtig miteinander auskommen, da schien es mir doch anders zu sein.

  • Geschichten von Frankreich und Paris im Speziellen | Kurt Tucholsky

    Geschichten von Frankreich und Paris im Speziellen

    • UNABRIDGED (44 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Worin besteht der Zauber von Paris? In der Architektur? In der silbrigen Luft? In der Mode? In den Frauen? Im Sekt? In all dem zusammen? Nein. Das, was die einzige Atmosphäre dieser Stadt ausmacht, ist ihre Menschlichkeit. Wenn man aus Deutschland kommt, versteht man es erst gar nicht. Wir sind doch gewöhnt, dass ein Gasbeamter ein Gasbeamter ist und weiter nichts - dass ein Gerichtsdiener Gerichtsdiener, ein Schaffner Schaffner und ein Billettverkäufer Billettverkäufer ist.

  • In der Hotelhalle | Kurt Tucholsky

    In der Hotelhalle

    • UNABRIDGED (12 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Wir saßen in der Halle des großen Hotels, in einer jener Hallen, in denen es immer aussieht wie im Film - anders tut‘s der Film nicht. Es war fünf Minuten vor halb sechs; mein Partner war Nervenarzt, seine Sprechstunde war vorüber, und wir tranken einen dünnen Tee. Er war so teuer, dass man schon sagen durfte: wir nahmen den Tee.

  • Das Elend mit der Speisekarte | Kurt Tucholsky

    Das Elend mit der Speisekarte

    • UNABRIDGED (14 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Was mir an der deutschen Speisekarte der Gasthäuser auffällt, ist ihre Unzweckmäßigkeit. Ob in Deutschland gut oder schlecht gegessen wird, ist wohl nur nach Landstrichen zu sagen, nach den "Geschmäckern", nach dem Geschlecht, dem Beruf, dem Geldbeutel des Urteilenden - hier handelt es sich um Grundsätzliches, gerade um das, was die Ernährungsausstellung wenigstens stellenweise gut und gescheit gepredigt hat: Esst vernünftig!

  • Weitere Geschichten vom Reisen | Kurt Tucholsky

    Weitere Geschichten vom Reisen

    • UNABRIDGED (17 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Er ist ein Geschäftsmann auf Urlaub. Über dem harten Kinn ist der Mund wie ein Säbelschnitt eingehauen - mit ihm Kirschen essen und Geschäfte machen muss kein Vergnügen sein. Die grauen Augen erstaunen nicht mehr - dahinter denkt es noch weiter, wenn auch das Schiff schon im Sinken wäre. Es sinkt aber nicht. Auf den großen Händen mit den Sommersprossen wachsen rötliche Härchen. Der Mensch isst gut, er fühlt sich gesund, kräftig, im Vollgefühl einer Macht. Ich weiß nicht, welcher.

  • Die Kunst, falsch zu reisen | Kurt Tucholsky

    Die Kunst, falsch zu reisen

    • UNABRIDGED (11 mins)
    • By Kurt Tucholsky
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    "Alice! Peter! Sonja! Legt mal die Tasche hier in das Gepäcknetz, nein, da! Gott, ob einem die Kinder wohl mal helfen! Fritz, iß jetzt nicht alle Brötchen auf! Du hast eben gegessen!"

  • Die Kinderzeit (Erzählung) | Peter Altenberg

    Die Kinderzeit (Erzählung)

    • UNABRIDGED (9 mins)
    • By Peter Altenberg
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Meine wunderschöne Mama trug ein weites Kleid aus dunkelbraunem Tüll mit hellbraunen Samtbändchen durchzogen. Man sagte, der Hofmeister der Familie W. mache ihr riesig den Hof. Wir verstanden das Wort "Hof" nicht. Eines Vormittags wurden wir zu dem Viadukt von vierzig Metern Höhe über dem Schwarzatal geführt, wo zwei Lastenzüge aufeinander aufgefahren waren. Die eine Berglokomotive hatte die andere direkt bestiegen. Wir nahmen zum Andenken sehr viel Zigarettenpapierschachteln mit, die einem Waggon entstürzt waren.

  • Das Gänseblümchen | Hans Christian Andersen

    Das Gänseblümchen

    • UNABRIDGED (9 mins)
    • By Hans Christian Andersen
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Nun höre einmal! Draußen auf dem Lande, dicht am Wege, lag ein Landhaus; du hast es gewiss selbst schon einmal gesehen! Davor liegt ein kleines Gärtchen mit Blumen und einem Zaun, der gestrichen ist. Dicht dabei am Graben, mitten in dem herrlichen grünen Grase, wuchs ein kleines Gänseblümchen.

  • Lausbubengeschichten | Ludwig Thoma

    Lausbubengeschichten

    • UNABRIDGED (1 hr and 53 mins)
    • By Ludwig Thoma
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    • Whispersync for Voice-ready
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Das bekannteste Werk von Ludwig Thoma stellt treffsicher und amüsant in scheinbarer Naivität die Verlogenheit des Bürgertums mit seiner Doppelmoral und seinem Spießertum bloß. In zwölf locker verbundenen Episoden werden die Streiche des jungen Ludwig - einer Kunstfigur - erzählt, der sich, im Grunde seines Herzens gut, gegen die autoritären und scheinheiligen Verhaltensweisen der Erwachsenen auflehnt und ihnen durch Vergeltungsmaßnahmen beizukommen versucht.

  • Die Knopp-Trilogie | Wilhelm Busch

    Die Knopp-Trilogie

    • UNABRIDGED (52 mins)
    • By Wilhelm Busch
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Die Knopp-Trilogie ist nach "Max und Moritz" eines der bekanntesten Werke von Wilhelm Busch. Der Zweizeiler "Vater werden ist nicht schwer - Vater sein dagegen sehr" stammt aus dieser Trilogie. Erstmals ist hier der Bürger nicht Opfer handlungsstarker Plagegeister, wie es in "Max und Moritz" oder "Hans Huckebein, der Unglücksrabe" der Fall war, sondern durchgängig die handelnde Hauptperson.

  • Meine erste Liebe / Das Baby | Ludwig Thoma

    Meine erste Liebe / Das Baby

    • UNABRIDGED (16 mins)
    • By Ludwig Thoma
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Meine erste Liebe: An den Sonntagen durfte ich immer zu Herrn von Rupp kommen und bei ihm Mittag essen.Dann war noch eine Tochter da. Die war sehr schön und roch so gut. Sie gab nicht acht auf mich, weil ich erst vierzehn Jahre alt war, und redete immer von Tanzen und Konzert und einem gottvollen Sänger. Das Baby: In der Ostervakanz sind der Bindinger und die Marie gekommen, weil er jetzt Professor in Regensburg war und nicht mehr hier bei uns. Sie haben ihr kleines Kind mitgebracht. Das ist jetzt zwei Jahre alt und heißt auch Marie.

  • Das Waldfest | Ludwig Thoma

    Das Waldfest

    • UNABRIDGED (30 mins)
    • By Ludwig Thoma
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Am Sonntag ist das Waldfest von der Liedertafel gewesen. Der Seitz und der Knilling sind herumgelaufen und haben die Einladungen gemacht.Bei uns sind sie auch gewesen. Meine Mutter hat sie in das schöne Zimmer gelassen, und Ännchen und Cora sind hinein, und ich bin auch hinein.

  • Coras Abreise | Ludwig Thoma

    Coras Abreise

    • UNABRIDGED (20 mins)
    • By Ludwig Thoma
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Wie die Vakanz gar gewesen ist, da hat meine Mutter gesagt, das gute Kind muss uns leider verlassen, und sie hat die Cora gemeint. Die Engländerin, die mit ihr hergefahren ist, hat geschrieben, dass sie wieder hinfahrt, und da muss die Cora mit.

  • Tante Frieda | Ludwig Thoma

    Tante Frieda

    • UNABRIDGED (25 mins)
    • By Ludwig Thoma
    • Narrated By Gerald Pichowetz
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    "Ich hab sie doch gar nicht eingeladen", sagte meine Mutter, "sie kommt doch immer ganz von selber." "Aber wenn ihr sie doch gar nicht mögt", habe ich gesagt, "und wenn sie den Amtsrichter beleidigt, dass er Ännchen nicht heiratet, und sie freut sich schon so darauf. Vielleicht sagt sie ihm, dass er schielt."

1-20of87results Previous 1 2 3 ... 5 Next