$14.95 a month

Stream or download thousands of included titles.
$14.95 a month after 30 day trial. Cancel anytime.
Buy for $22.34

Buy for $22.34

Pay using card ending in
By confirming your purchase, you agree to Audible's Conditions of Use and Amazon's Privacy Notice. Taxes where applicable.

Publisher's Summary

Allan Karlsson hat keine Lust auf seine Geburtstagsfeier im Altenheim. Obwohl der Bürgermeister und die Presse auf den 100jährigen Jubilar warten, steigt Allan kurzerhand aus dem Fenster und verduftet. Bald schon sucht ganz Schweden nach dem kauzigen Alten, doch der ist es gewohnt, das Weltgeschehen durcheinander zu bringen und sich immer wieder aus dem Staub zu machen.
©2011 carl's books (P)2012 Der Hörverlag

Critic Reviews

Ein Schelmenroman erster Güte!
-- Der Spiegel

Ein amüsanter Crashkurs über Sinn und Irrsinn von Geschichte und Gegenwart. Ein Gute-Laune-Schmöker!
-- Denis Scheck, ARD druckfrisch

Ganz große Unterhaltung und einfach ein Riesenspaß!
-- Hessischer Rundfunk, hr 1

What listeners say about Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Average Customer Ratings
Overall
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Stars
    9
  • 4 Stars
    0
  • 3 Stars
    0
  • 2 Stars
    2
  • 1 Stars
    0
Performance
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Stars
    9
  • 4 Stars
    0
  • 3 Stars
    0
  • 2 Stars
    1
  • 1 Stars
    0
Story
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Stars
    9
  • 4 Stars
    0
  • 3 Stars
    0
  • 2 Stars
    2
  • 1 Stars
    0

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.

No Reviews are Available
Sort by:
Filter by:
  • Overall
    4 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Story
    3 out of 5 stars
Profile Image for Johanna
  • Johanna
  • 10-07-17

Ständiges unnötiges Fluchen

Die Geschichte an sich ist ganz gut, obgleich mit schwarzem Humor durchzogen, der ja wohl nicht jedem liegt; mir übrigens auch nicht, und doch habe ich die Geschichte halbwegs genießen können, nachdem ich mich darauf eingestellt hatte. Wirkliches Manko: es wird fortwährend aufs Ärgste geflucht. Meines Erachtens nach, völlig unnötig zur Charakterentwicklung (viele Schriftsteller schaffen das viel subtiler, natürlicher und mehr in die Tiefe gehend) und mehr oder weniger unausweichlich, da permanent. Dadurch scheint die Erzählung billiger als sie eigentlich ist. Ich hätte das gerne anfangs gewusst, dann hätte ich mir ein anderes Buch ausgesucht.