We are currently making improvements to the Audible site. In an effort to enhance the accessibility experience for our customers, we have created a page to more easily navigate the new experience, available at the web address www.audible.com/access .

Refine Search Results

 
Search Results for Narrator: 

Peter Patzak

1-20of98results Previous 1 2 3 ... 5 Next
Sort by
  • Das Kommunistische Manifest | Karl Marx,Friedrich Engels

    Das Kommunistische Manifest

    • UNABRIDGED (1 hr and 17 mins)
    • By Karl Marx, Friedrich Engels
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Die Faszination, die das "Manifest" (K. Marx, F. Engels 1848) bis heute ausübt, machte es zum bedeutendsten Text der modernen Arbeiter- und emanzipatorischen Bewegung, der in fast alle Sprachen der Welt übersetzt und in Millionenauflagen verbreitet wurde.

  • Manifest der Kommunistischen Partei | Karl Marx,Friedrich Engels

    Manifest der Kommunistischen Partei

    • UNABRIDGED (1 hr and 35 mins)
    • By Karl Marx, Friedrich Engels
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (1)
    Performance
    (1)
    Story
    (1)

    Das "Manifest der Kommunistischen Partei" wurde von Karl Marx und Friedrich Engels im Auftrag des zweiten Kongresses des "Bundes der Kommunisten" (November /Dezember 1847) ausgearbeitet und Ende Februar 1848 in London in deutscher Sprache als Programm des Bundes veröffentlicht.

  • Schauspielsplitter | Peter Patzak

    Schauspielsplitter

    • UNABRIDGED (1 hr and 16 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Peter Patzak, einer der interessantesten und phantasievollsten Filmemacher unserer Tage, beweist sich in seinen "Schauspielsplittern" als ein neuer Autor mit starkem, ursprünglichem Erzähltalent. Ein humorvolles, poetisch-autobiographisches Buch für Cineasten und literarische Feinschmecker.

  • Drehsplitter | Peter Patzak

    Drehsplitter

    • UNABRIDGED (2 hrs and 3 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Peter Patzak, einer der interessantesten und phantasievollsten Filmemacher unserer Tage, beweist sich in seinem "Drehsplitter" als ein neuer Autor mit starkem, ursprünglichem Erzähltalent. Ein humorvolles, poetisch-autobiographisches Buch für Cineasten und literarische Feinschmecker.

  • Köck (Erzählungen) | Helmut Zenker

    Köck (Erzählungen)

    • UNABRIDGED (34 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Schnell begriff Monika Bratschko, dass es Köck nicht direkt auf den Geschlechtsverkehr ankam, was sie eigentlich angenommen hatte, im Gegenteil, es war ihm ohne genau bestimmte Umstände geradezu unmöglich. Seine Interessen waren anders. Ihr erklärte er sie damit, dass er ein reines Verhältnis entstehen lassen müsse. Mit den Säuberungen begann er dann auch ziemlich bald. Zuerst zog er nur mit einer mitgebrachten rostfreien Doppelklinge eine vier Zentimeter breite Bahn in ihre Schambehaarung, bis er wenig später ihr ganzes Dreieck beseitigte.

  • Die Entfernung des Hausmeisters | Helmut Zenker

    Die Entfernung des Hausmeisters

    • UNABRIDGED (3 hrs)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Kubelka: "Sie hat sich also die Miete auch mit, na sagen wir, Liebesdiensten bezahlen lassen?"Frau Jellinek: "Ja. Fast jeden Tag waren welche da."Kubelka: "Wieso sind Sie so sicher? Die anderen Hausbewohner haben die Jugoslawen zwar auch gesehen, aber die haben offenbar keine Ahnung gehabt."Frau Jellinek: "Ich habe eben eine Ahnung gehabt."Pollack: "Also woher? Hat die Clanek Ihnen das selber erzählt?"Frau Jellinek: "Erzählt nicht. Mit der hab ich doch nichts geredet. Ich habe die Wohnung daneben. Die alte Sau war nicht einmal leise."

  • Der Blinde und andere Erzählungen | Alfons Petzold

    Der Blinde und andere Erzählungen

    • UNABRIDGED (3 hrs and 25 mins)
    • By Alfons Petzold
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Alfons Petzold (Pseudonym: De Profundis; 1882 bis 1923) war ein österreichischer Schriftsteller. Nach seinem Tod wurde der Alfons-Petzold-Hof in Simmering nach ihm benannt. Auch die Petzoldgasse in Simmering und die Alfons-Petzold-Gasse in Liesing sowie Gedenktafeln im 15. und 16. Wiener Gemeindebezirk erinnern an den Arbeiterdichter, wie auch eine Petzoldstraße in Innsbruck und Attnang-Puchheim, eine Alfons-Petzold-Gasse sowie dem "Alfons Petzold Heim" ein Vereinshaus in Kitzbühel.

  • Die polnische Jüdin | Alfons Petzold

    Die polnische Jüdin

    • UNABRIDGED (10 mins)
    • By Alfons Petzold
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Es ist nicht anders: Tritt dir ein weltbewegendes Gefühl, eine formschaffende, alle Adern unseres Lebens durchsausende Leidenschaft in irgendeiner Gestalt in den Kreis deiner Alltagsteilnahmslosigkeit, dann wachst du auf wie aus einem bilderlosen Schlaf, staunst ob dieser gewaltigen Macht, die sich vor dir aufbäumt und fühlst erst, was es bedeutet, Mensch zu sein.

  • À l'amour comme à la guerre | Peter Patzak

    À l'amour comme à la guerre

    • UNABRIDGED (10 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Sie drehte wieder einen Film in Frankreich, das ihr zur zweiten Heimat geworden war. Seit längerem hatte sie eine Vorliebe für dunkelhaarige Männer entwickelt.Peter Patzak, geboren in Wien; Studium der Kunstgeschichte, Psychologie und Malerei in Wien; seit 1971 arbeitet er als Regisseur und ist seit 1993 o. Univ. Prof. an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

  • Weingarten | Peter Patzak

    Weingarten

    • UNABRIDGED (10 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Man sah die Hände nicht vor dem Gesicht in diesem Dschungel. Im März 1987 kam mir in einem italienischen Restaurant in Los Angelas die Idee, einen Weingarten und einen Wald in Italien zu kaufen...Peter Patzak, geboren in Wien; Studium der Kunstgeschichte, Psychologie und Malerei in Wien; seit 1971 arbeitet er als Regisseur und ist seit 1993 o. Univ. Prof. an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

  • Rede an die Filmakademie | Peter Patzak

    Rede an die Filmakademie

    • UNABRIDGED (13 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Univ. Prof. Peter Patzak, Institutsleiter der Filmakademie, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, begrüßt die Filmschaffenden und Freunde der Filmakademie am 18. Juni 2009 anlässlich der jährlichen Galaveranstaltung im neu gestalteten Orang-Utan Haus, Tiergarten Schönbrunn.

  • Nummer eins in Favoriten (Kottan ermittelt - Kriminalrätsel 27) | Helmut Zenker

    Nummer eins in Favoriten (Kottan ermittelt - Kriminalrätsel 27)

    • UNABRIDGED (32 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak, Kurt Weinzierl
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Heute um 19 Uhr soll der erste Auftritt von "Kottans Kapelle" stattfinden; zumindest der erste Auftritt, der nicht eine reine Polizeiveranstaltung oder einem der Geburtstage des Polizeipräsidenten gewidmet ist. Major Kottan, Schrammel und Dezernatsleiter Schremser haben mit drei anderen Polizeibeamten, die in Uniformen auftreten wollen, die letzten drei Wochen intensiv geprobt und ein eigenes, neues Programm ausgearbeitet. Kottan wird zum ersten Mal live "Lonely Boy" und "I Can Help" singen.

  • Einschreiten | Helmut Zenker

    Einschreiten

    • UNABRIDGED (17 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Der Film im "Auge Gottes" hat "Lass uns töten, Companeros" geheißen. Janda sitzt hinten im Wagen, neben der riesigen Schreibmaschine, die Harald schon seit Tagen spazieren führt, weil er sich nicht dazu entschließen kann, sie in die Wohnung im dritten Stock zu tragen. Harald, der den sechs Jahre alten Skoda lenkt, will im Prater ein Bier trinken. Andrea auf dem Beifahrersitz, starrt auf ihren Zigarettenbehälter, einen Automaten, der nur einmal in der Stunde eine Zigarette freigibt. Während der Vorstellung hat sie die fällige Zigarette auf dem Klo geraucht.

  • Journal | Helmut Zenker

    Journal

    • UNABRIDGED (19 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Meine Ohren und Augen funktionieren soweit noch ganz gut. Durch das Zimmer komme ich auch einigermaßen, indem ich mich auf eine Stuhllehne stütze, während ich den Stuhl auf gleich bleibenden Wegen vor mir herschiebe. Ich gehe zum Herd, zur Abwasch, zum Kasten, zur Tür, die meiste Zeit sitze ich auf dem Bett, das niedrig genug ist, sodass meine Füße auf dem Boden bleiben.

  • Der Hausmeister | Helmut Zenker

    Der Hausmeister

    • UNABRIDGED (19 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Der neue Hausmeister war einige Wochen hindurch sämtlichen Mietern unbekannt. Mir ebenfalls. Gleichzeitig mit seiner Einstellung war auch die Umstellung der Mietenzahlung erfolgt, die von da an mit Erlagscheinen der Postsparkasse erledigt werden musste. Die Erlagscheine wurden als Drucksache von der Hausverwaltung verschickt. Das Bezahlen der Miete am Ersten in der Hausmeisterwohnung entfiel.

  • Bankgespräch | Helmut Zenker

    Bankgespräch

    • UNABRIDGED (15 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Zwischen mir und dem Mann im langen Mantel klebt ein Taubendreck auf der Bank. Ein paar Meter weiter ist der Kinderzoo: Kaninchen, Meerschweinchen, Enten, Hängebauchschweine und kleine, schwarze Ziegen. Auf der anderen Seite beginnen die Bären-Gehege. Der Mann neben mir holt aus seiner Nylontasche umständlich eine Wurstsemmel heraus, die er mir auf einmal herhält.

  • Was bin ich? | Helmut Zenker

    Was bin ich?

    • UNABRIDGED (16 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Die Angelika steht im schweren Schlafrock beim Gasherd in der Nische. Sie wartet bis das Teewasser kocht. Ich sitze am runden Tischchen mit dem Telefon. Die letzte Canasta-Partie habe ich knapp verloren. Die Angelika ist sozusagen vom Fach. Acht Jahre auf dem Autostrich beim Messegelände, sechs Jahre im Hotel D., jetzt teilt sie mit mir die Kosten für die Zwei-Zimmer-Wohnung. Sie ist drei Jahre älter als ich: Vierundfünfzig.

  • Herr F. täglich | Helmut Zenker

    Herr F. täglich

    • UNABRIDGED (20 mins)
    • By Helmut Zenker
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Die Stadt ist geplant, angeordnet, sauber, eigentlich tot. Manchmal fahre ich durch, besuche einen Freund, der da mit Frau und Kind (quasi als Untermieter) bei der Mutter seiner Frau wohnt, die ihrerseits die Hälfte des einstöckigen Hauses von Herrn F. gemietet hat, der selbst die andere Hälfte bewohnt.

  • Einen Augenblick später | Peter Patzak

    Einen Augenblick später

    • UNABRIDGED (25 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Es war Kriegsende, auf dem Augustbeton lag eine funkelnde, rote Scheibe in der Größe eines "Sechsers", dieses Halbgroschens, mit dem mein Vater eine Zigarette anzahlte. Ich hob das Ding auf und untersuchte es.

  • Der Kreis des Zeichners | Peter Patzak

    Der Kreis des Zeichners

    • UNABRIDGED (12 mins)
    • By Peter Patzak
    • Narrated By Peter Patzak
    Overall
    (0)
    Performance
    (0)
    Story
    (0)

    Der Zeichenlehrer hatte mit seinen Schülern einen salopp freundlichen Umgang. Für seine dreißig Jahre war sein Rücken viel zu geknickt, sein Haar viel zu grau, seine Brille viel zu dick und sein Geist seiner Zeit zu weit voraus.

1-20of98results Previous 1 2 3 ... 5 Next