• Summary

  • Oliver Polak und Micky Beisenherz sind Freunde. Das haben sie einander nie kaputt machen können. Und weißgott, Mühe haben sie sich gegeben. Ihre Leben verlaufen unterschiedlich, ihr Blick auf die Welt ist geprägt von ihren täglichen Erfahrungen und ihrer Lust, an der Fassade des anderen zu kratzen. Ist ja reichlich Fassade da. Und doch eint sie die Liebe zur Musik, zur Kunst, zum Blödsinn. Zueinander. Wohin ihre Gespräche sie führen, das wissen sie selbst am wenigsten. Gerade noch gemeinsam intellektuell durch die Pfütze gesprungen, steigen sie plötzlich hinab in den Marianengraben ihres Daseins, und das Publikum stellt sich verdutzt die Frage: Ist das hier noch ein Podcast- oder belausche ich gerade heimlich eine Therapiestunde? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Friendly_Fire "Friendly Fire" - mit Micky Beisenherz und Oliver Polak. Immer sonntags, überall wo es Podcasts gibt. Nur nicht bei Audible.
    Show more Show less
Episodes
  • Aug 6 2022
    „Die Möglichkeit einer Insel“ bedeutet in Ollis und Mickys Fall nicht die typischen houllebecque'schen zahlreichen, sexuellen Begegnungen ohne Bedeutung. Diese beiden Männer sind nix für eine Nacht. Oder vielmehr nix für eine White Night. Und wo wir gerade dabei sind: Wie viel Dünkelhaftigkeit braucht Mann, um in weißen Hosen zu posen?! Okay: Drei sympathische Ausnahmen gibt es zweifelsohne: Captain Iglo, Benjamin von Stuckrad-Barre und natürlich die Traumschiff-Besetzung! In dieser Episode stellen sich die beiden Männer die Frage: Wo gehört man hin? Genauer gesagt: Wo ordnet man den eigenen Verstand ein? Gemessen an der Musiklandschaft – eher die Abteilung Gabalier oder dann doch lieber „Gabba Gabba Hey“? LETZTERES, Freunde! Und dann stellt sich bezugnehmend dazu die Frage: Schließt Feuilleton zwangsläufig Feierton aus? Die Antwort ist – wie so häufig – die gern genommene Ambivalenz. Diese Zerrissenheit der Gefühle und Bestrebungen lässt sich auch auf die Qual der Wahl anwenden, wenn wir uns zwischen Espressotinis und Dosenstechen mit Karlsquell entscheiden müssen. An der Stelle empfehlen wir: Konsultieren Sie doch einfach Meister EDEL. Er wird's schon wissen… Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Friendly_Fire
    Show more Show less
    45 mins
  • Jul 30 2022
    Wo finden unsere beiden Freunde sommerliche Zerstreuung? In Freiburg, auf Ibiza …oder bei einer Gedankenreise in Ollis Kindheit aka einem frühen Duell um die Welt? Wenn wir dem Müßiggang frönen wollen, kann dies zuweilen in Stress ausarten. Je älter wir werden, umso mehr sehnen wir uns nach einer BuchABLAGE statt einer SoundANLAGE auf dem Hotelzimmer. Lärm essen Urlaub auf. Nun denn: Vielleicht sind wir nicht mehr die „Generation opodo“ sondern viel mehr „OPAdo“! Wir geben Ihnen mal einen Sven Vätherlichen Rat für Ihren nächsten Ibiza Aufenthalt: Machen Sie’s mal wieder im Reisebüro. Dort sitzen Menschen mit Ausbildungsberufen! Wir empfehlen hier im übrigen wärmstens: MB Reisen! Momentchen mal: M(!) B(!) - na? Klingelt's? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Friendly_Fire
    Show more Show less
    51 mins
  • Jul 23 2022
    Das menschliche Herz - Es ist vielleicht ein sehr großes Haus mit vielen versteckten Räumen. Ein verrücktes Labyrinth aus Gefühlen. Das schöne an diesem verwinkelten Haus ist, dass es einen großen, wilden, bunten Garten hat, in dem unsere Gedanken in alle Richtungen blühen. Die Wände sind so weich als fahre man mit seinen Kinderhänden über angewärmte Frottee Bettwäsche und die Räume - sie können zaubern: Im Laufe unseres Lebens kommen neue dazu. Andere verschwinden. Türen schließen sich. Wenn dies geschieht, öffnet unser Hippocampus das Tor zum menschlichen Bernsteinzimmer: Unserem Erinnerungsvermögen. Der Ort, an dem wir uns dabei beobachten können, wie unsere Handoberfläche die Wange eines geliebten Menschen streichelt oder eine kalte Fanta in einer Schnabeltasse reicht. Vielleicht zitieren wir Micky einfach, weil er es selber 2015 so formidabel auf den Punkt brachte: „Eine Oma ist doch das Beste, was einem passieren kann. Eine zweite Mutter. Eine Seelsorgerin. Die emotionale Komfortzone. Liebe.“ 97 Jahre. 849720 Stunden prall gefüllt mit Leben. Auf die vergang'ne Zeit. Und auf Morgen! Immer beides. For auld lang syne, my dear For auld lang syne We'll tak a cup o' kindness yet For days of auld lang syne Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Friendly_Fire
    Show more Show less
    44 mins

What listeners say about Friendly Fire

Average Customer Ratings

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.